Re-Launch Holsteiner-Horse-de

Nach dem relaunch der Homepage der Pferdzucht Hof Eibens starker Anstieg der Besucherzahlen

Das neue Jahr fängt gleich gut an, jedenfalls für den Hof Eibens, für welchen wir heute den re-Launch der bestehenden Website vollendet haben. Ab sofort erstrahlt die Homepage des Holsteiner Pferdezüchter Harald Andresen unter der bekannten URL Holsteiner-Horse.de im neuen Licht. Ein zeitgemäßes Design, welches schnell und funktionell auf dem Monitor erscheint, sowie auf allen gängigen Geräten des modernen Web 2.0 wie Smart-Phone und Tablet funktioiert, rundet das Erscheinungsbild der modernen Holsteiner Pferdezucht ab sofort ab.

Homepage Design für Pferdezüchter

Wird es nicht auch einmal Zeit, über eine modernere Version von Ihrer Homepage nachzudenken? Sprechen Sie uns an, es lohnt sich und ist viel günstiger als Sie denken. 

MTW-PFERDE.com

Dorfstrasse 21
24975 Husby-Gremmerup
Schleswig-Holstein
E-Mail: info@mtw-pferde.com
Telefon: +49 (0)4634 93 66 11
Fax: +49 (0)4634 93 16 63
Mobil: +49 (0)151 400 52 62 5

Welches Pferd hätten Sie den gern?

Klonpferd

Sie möchten nicht nur ein Fohlen von dem Jahrhundertvererber Donnerhall, sondern Sie möchten Donnerhall selber besitzen – obwohl er bereits seit Jahren verstorben ist? Kein Problem, mit etwas Donnerhall Sperma, basteln – oder wie es auf dem Gestütt Zangersheide genannt wird: kreieren – wir Ihnen Ihren ganz eigenen – neuen (oder alten?!?) Donnerhall. Eine exakte 1:1 Kopie dieses wunderbaren Hengstes.

Ich bin heute auf einen Artikel des Gestütt Zangersheide gestoßen:

Fünf neue Klone auf Zangersheide angekommen
Zangersheide war bereits seit einigen Wochen in freudiger Erwartung, am 28. Juli war es dann soweit. Fünf geklonte Fohlen landeten auf Schiphol Airport und bekommen auf Zangersheide, Lanaken ein neues Zuhause. Die fünf Klone wurde von Cryozootech in Texas kreiert. Es handelt sich um drei Ratina Z-Klone, mit den Suffixen Alfa, Beta und ….. exakte Kopien – die Geschichte hat sich identisch wiederholt. Und alles deutet jetzt bereits darauf hin, dass sie mühelos in die biologischen Fußstapfen ihrer Vorgänger treten werden.  (http://www.zangersheide.com/du/)

Es müssen heute also keine Pferde mehr gezüchtet werden. Wir kreieren uns unseren Ausnahmesportler für das Springen oder die Dressur im Labor. Aber so ist es ja nicht, es werden ja keine neuen Pferde gezüchtet, sondern erfolgreiche Sportpferde werden wiedergeboren. Das heisst allerdings auch, dass die alten Zuchterfolge besser waren als die heutigen und es sich nicht lohnt weiter in die Pferdezucht zu investieren. Paul Schockemöhle mit seinen ca.800 Zuchtstuten und diversen Hengsten liegt also völlig falsch, oder?

Naja, ein gutes hat das ganze allerdings. Wenn jetzt bei einem Dressurturnier alle mit dem völlig identischen Pferd starten, dann kommt es nur noch auf die Leistung des Reiters an, denn an dem Pferd kann es ja nicht liegen, wenn die Prüfung nicht so gut ausfält, da das selbe Pferd ja auch den 1., 2. und 3. Platz gemacht hat – „Ironie aus“.

Ich hoffe nur, dieses kreieren von Pferden wird sich nicht weiter durchsetzen, wo bleiben ansonsten die schönen Erinnerungen an die Leistungen der Pferde und Reiter aus den vergangenen Jahren.