6. Scharbeutzer . Strandderby

Pferderennen mit Ostseeblick am 21. Februar 2010

Der Strand gehört wieder den Schönsten, Stärksten und Schnellsten. Beim „6. Scharbeutzer Strandderby“, das am Sonntag, 21. Februar, ab 12 Uhr startet, gehen kleinste Shetlandponys, Friesen, Western gerittene Pferde, Traber, Vollblüter und auch Reitpferde aller deutschen Rassen an den Start. Sie und ihre beherzten Reiter sind die Stars des ungewöhnlichsten Pferderennens des Norden in der Lübecker Bucht.

Die Reiter kommen aus dem gesamten norddeutschen Raum, sicher hat der Erfolg dieser Reitveranstaltung etwas mit der ungezwungenen Art zu tun, denn es bestehen – bis auf eine splitterfeste Reitkappe und den Verzicht auf Sporen – keine Vorschriften zur Kleidung und Ausrüstung oder zum Alter der Reiter und Pferde. Es gibt weder Wertnoten, noch Fehlerpunkte, nur die schnellste Zeit zählt für die Wertung um den Sieg und die Platzierungen, wenn die 400 Meter lange Strecke absolviert wird.

Nachdem das Event zwei Jahre am Sailing-Point stattfand, ist nun wieder der Aktionsstrand an der Seebrücke Treffpunkt der Reiter und Zuschauer. Direkt am Wassersaum verläuft die 200 Meter lange Strecke mit einem Wendepunkt, der den Pferden im tiefen Strandsand neben Kraft und Ausdauer auch Wendigkeit abverlangt. Reiter und Pferde liefern sich unter Anfeuerungsrufen tausender Besucher nicht selten Kopf-an-Kopf-Rennen und sind vor der herrlichen Kulisse der blauen Ostsee ein wunderschöner Anblick. Es finden Einzel- und Mannschaftswettrennen in verschiedenen Altersklassen statt. Als Anreiz neben dem Spaß winken den Gewinnern in allen Starterklassen Geldpreise.

Neben den Rennen erwartet die Zuschauer ein regionales gastronomisches Angebot und in diesem Jahr auch ein Strandderby-Gewinnspiel: „Wir möchten auf diesem Wege das Publikum in die Veranstaltung mit einbeziehen. Selbstverständlich kann auch der nicht geübte Reiter an diesem Quiz teilnehmen und hat Chancen zu gewinnen, denn es werden im Rahmen der Veranstaltung viele Hinweise auf die richtigen Antworten gegeben“ so Marketingleiterin Nicole Schaub vom Tourismus-Service Scharbeutz. Die Quizbögen können auf der Veranstaltung an gekennzeichneten Stellen oder nachträglich im TSS abgegeben werden.

An dem Gewinnspiel nehmen alle abgegebenen Quizbögen teil, die bis Sonntag, 28. Februar, im Tourismus-Service vorliegen. Die Gewinner des „Strandderby-Gewinnspiels“ werden durch den Tourismus-Service Scharbeutz ermittelt und auf der Homepage www.scharbeutz.de veröffentlicht. Es winken verschiedene Gewinne von Reitunterricht bis hin zu Sachpreisen.

Um bei diesem Rennen selber im Sattel dabei zu sein, ist eine Anmeldung noch bis zum 17. Februar 2010 möglich. Die Ausschreibung, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen und eine Anfahrtsskizze zur Veranstaltung und zu den Großparkplätzen am Hamburger Ring oder der Pönitzer Chaussee stehen im Internet auf www.scharbeutz.de zum Download bereit.

Alle Infos auch im Internet auf http://www.scharbeutz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.